1. Home
  2. Politik
  3. Economiesuisse: Domain-Grabbing gegen Minder

Abstimmungskampf
Economiesuisse: Domain-Grabbing gegen Minder

www.minder-ja.ch wurde zu www.minder-nein.ch (Screenshot: Archiv HZ)

Der Verband Economiesuisse liess sich diverse Domain-Namen reservieren, die vorgeblich für Thomas Minders Abzocker-Initiative werben.

Von Christian Bütikofer und Timo Nowack
am 07.01.2013

Die Abzocker-Initiative von Thomas Minder treibt weiter bunte Blüten: Der Wirtschaftsdachverband Economiesuisse liess sich diverse Domain-Namen reservieren, wie etwa abzocker-nein.ch, minder-ja.ch und initiative-minder.ch.

Tippt man etwa www.initiative-minder.ch in seinen Internet-Browser ein, landet man nicht auf einer Seite von Thomas Minder, sondern auf der Webseite der Gegenkampagne von Economiesuisse. Auch die Eingabe von www.minder-ja.ch führte bis Montagmittag auf www.minder-nein.ch.

Abzocker-Schreck Thomas Minder tobte: «Eine Schweinerei mehr!» Und er findet: «Economiesuisse hat zu viel Geld und macht so einen Blödsinn.»

Mittlerweile führt www.minder-ja.ch auf eine Seite des Parlamentes. «Wir haben wie üblich bei Abstimmungskampagnen schon seit längerem für je 17 Franken Domains reserviert, um bei den Google-Rankings möglichst weit oben zu sein», sagt Economiesuisse-Sprecher Roberto Colonnello. «Da minder-ja.ch unserer Adresse mindern-nein.ch ähnelt, haben wir auch diese Domain reserviert.»

Allerdings habe man diese direkt auf die Seite des Parlamentes umleiten wollen, so Colonnello. «Aus technischen Gründen hat das zunächst aber nur funktioniert, wenn man die Adresse ohne www eingegeben hat.»

Nun will Economiesuisse bei allen Adressen, in denen das Wort Ja vorkommt, jegliche Verlinkungen aufheben – auch auf die zur Seite des Parlamentes. «Auch weil uns das Parlament darum gebeten hat, auf eine Verlinkung zu verzichten», sagt Colonnello.

«Wir nehmen ihm keine Domains weg»

Parlamentssprecher Mark Stucki bestätigt dies. Man habe Economiesuisse heute Morgen aufgefordert, die Verlinkungen zu entfernen. «Weil wir Umleitungen von Kampagnen auf die Seite des Parlamentes nicht gerne sehen, ausser sie sind klar deklariert», so Stucki. «Denn die Bundesversammlung hat keine Empfehlung abgegeben und ist nicht Partei.»   

Die Adressen werden aber weiterhin im Besitz von Economiesuisse bleiben und künftig ins Leere führen, «solange niemand an diesen Domains Interesse hat», so Roberto Colonnello. Kritik an der Sicherung der Domains weist er zurück: «Herr Minder betreibt seine Seite abzockerei.ch ja schon seit Jahren, daher nehmen wir ihm keine Domains weg», so der Sprecher. Und initiative-minder.ch zum Beispiel sei eine neutrale Adresse, bei der es legitim sei, darunter zu informieren.

Kritisch sehen viele Leser von «Handelszeitung Online» das Vorgehen des Wirtschaftsdachverbandes: Auf die Frage (siehe unten), ob es sich um eine gelungene Aktion handele, antworten in 22 Prozent mit Ja und 78 Prozent mit Nein (Stand 13:20 Uhr).

Es ist nicht das erste Mal, dass die Initiativ-Gegner mit umstrittenen Methoden auf sich aufmerksam machen: Ende 2012 berichtete der «Tages-Anzeiger», dass eine Werbeagentur, die im Auftrag von Economiesuisse die Kampagne gegen die Abzocker-Initiative gestaltet, Studenten dafür bezahlte, unter falschem Namen in Online-Medien Leser-Kommentare gegen die Initiative zu schreiben.


Folgende Minder-Domains gehören der Economiesuisse :

abzocker-initiative-nein.ch, abzockerei-nein.ch, aktienrecht-schweiz.ch, flexibles-aktienrecht.ch, genauhinschauen.ch, initiative-minder-nein.ch, initiative-minder.ch, initiativeminder.ch, minder-initiative-nein.ch, minder-initiative.ch, minder-nein.ch, gegen-abzockerei.ch, gegen-abzocker.ch, minderinitiative.ch, schweizer-aktienrecht.ch, abzocker-initiative-ja.ch, abzockerinitiative-ja.ch, initiative-minder-ja.ch, minder-initiative-ja.ch, minder-ja.ch 
 

Anzeige