Mit 41 Sitzen bleibt die SVP stärkste Kraft im Thurgauer grossen Rat. Dennoch musste sie mit 10 Sitzen einen massiven Verlust hinnehmen. Die Grünliberalen gewinnen vier Sitze, die BDP holt auf Anhieb fünf Mandate im 130-köpfigen Rat.

 

Die SP hat zwei Sitze gewonnen und hält neu 19. Die EDU hat ihre Sitzzahl von drei auf sechs Sitze verdoppelt und hat wie die Grünliberalen und die BDP Fraktionsstärke.

Die FDP konnte ihre 18 Sitze halten. Die Grünen verloren zwei und halten neu neun Sitze. Die CVP büsste einen Sitz ein und hat neu 21 Mandate. Einen Sitz verloren hat auch die EVP; sie hat neu fünf Sitze und somit noch immer Fraktionsstärke.

(laf/sda)