Die EU-Kommission droht den USA mit dem Entzug der Visafreiheit in Europa. Käme es dazu, würde eine Visumspflicht für US-Bürger auch für die Schweiz gelten. Die Brüsseler Behörde leitete nun eine Prüfung ein.

Die EU lässt US-Bürger ohne Visum einreisen und erwartet im Gegenzug Gleichbehandlung. Doch für Bürger der EU-Staaten Bulgarien, Kroatien, Polen, Zypern und Rumänien verlangen die USA ein Visum zur Einreise. Die fehlende Gegenseitigkeit bei der Befreiung von der Visapflicht betreffe zudem auch Kanada und Brunei, schreibt die EU-Kommission.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Zeit bis Mitte Juli

Wird diese Gegenseitigkeit nicht innerhalb von 24 Monaten hergestellt, kann die Visums-Befreiung für die Bürger der entsprechenden Drittstaaten ausgesetzt werden. Diese Frist von 24 Monaten ist am 12. April nun abgelaufen.

Daher fordert die EU-Kommission die EU-Staaten und das EU-Parlament auf, einen Standpunkt an die Brüsseler Behörde bis 12. Juli des Jahres zu übermitteln.

Die EU könnte entscheiden, die Visafreiheit für US-Bürger für die Dauer von bis zu einem Jahr auszusetzen. Dies würde für alle EU-Länder sowie für die Schengen-Mitglieder Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz gelten. Ausgenommen wären hingegen Grossbritannien und Irland.

(sda/chb)