Der britische Premierminister David Cameron hat den EU-Kritiker Philip Hammond zum neuen Aussenminister ernannt. Der bisherige Verteidigungsminister übernimmt das Amt von William Hague, der am späten Montagabend überraschend zurückgetreten war. Hagues Rücktritt ist Teil einer umfassenden Kabinettsumbildung.

Camerons Büro hatte am Montag mitgeteilt, dass der Regierungschef zudem den Rücktritt von sieben Regierungsmitgliedern angenommen habe. Hammond ist ein EU-Kritiker und hatte gesagt, er wäre für einen Austritt seines Landes aus der EU, sollte es Cameron nicht gelingen, bessere Bedingungen für Grossbritannien auszuhandeln.

(reuters/me)