Die EU verlangt von der Schweiz, Steuerprivilegien für Holdings abzuschaffen. Damit weder die Basler Pharmariesen noch die Genfer Rohstoffhändler abwandern, suchen die Kantone eine gesamtschweizerische Lösung. Hinter den Kulissen stehen nun die Verhandlungen zwischen den kantonalen Finanzdirektoren und dem eidgenössischen Finanzdepartment für ein neues Steuermodell vor dem Durchbruch, wie die Recherchen der «Schweiz am Sonntag» zeigen. «Die Beratungen sind fortgeschritten und konstruktiv», sagt der Zuger Finanzdirektor Peter Hegglin, der den vom Bundesrat eingesetzten Steuerungsausschuss präsidiert. Zunächst waren mehrere Kantone mit eigenen Steuermodellen vorgeprescht: Genf will mit einer generellen Steuersenkung die Abwanderung der Rohstoffriesen verhindern, Basel die Einnahme der Pharmafirmen mit dem Verkauf von Patenten und Lizenzen tiefer besteuern.

Lizenzbox möglich?

Eine solche sogenannte Lizenzbox wird von der EU erlaubt, ist jedoch für die Genfer Rohstoffhändler keine taugliche Lösung. Nun zeichnet sich eine schweizweit gültige Kompromisslösung ab. Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf sagte diese Woche, man müsse eine Mischlösung finden. Das heisst: sowohl eine moderate Steuersenkung als auch die Einführung von Boxen. «Ich finde das einen guten und weiterzuentwickelnden Denkansatz», sagt Peter Hegglin gegenüber der «Schweiz am Sonntag». Verhandelt wird offenbar auch darüber, den Gewinn in weitere privilegierte Bereiche aufzuteilen.

Rohstoff- und Pharmaindustrie

Dabei geht es um sogenannte Zins- und Handelsboxen, also Steuerprivilegien für Zins- und Handelserträge, die zwischen den Gesellschaften innerhalb eines Konzerns hin- und hergeschoben werden. Eine Kombination dieser verschiedenen Boxen ist möglich. Mit einem solchen Modell könnten nicht nur die Pharmaindustrie, sondern auch die Rohstoffhändler leben. Auf die Frage, ob neben den Lizenzboxen auch Zins- und Handelsboxen vorgesehen seien und diese miteinander kombiniert würden, sagt Hegglin: «Zum heutigen Zeitpunkt möchte ich das nicht ausschliessen. Es sind möglichst alle Optionen zu prüfen.»

Anzeige

(tke)