1. Home
  2. Politik
  3. Experte: BER-Eröffnung möglicherweise erst 2017

Experte: BER-Eröffnung möglicherweise erst 2017

Sogar 1000 Bäume sind am BER falsch gepflanzt worden. (Bild: Keystone)

In Berlin kommen täglich neue Fakten und Peinlichkeiten zum neuen Hauptstadtflughafen BER ans Tageslicht. Jetzt sagt ein Experte: Abreissen und neu bauen.

Veröffentlicht am 10.01.2013

Wann der neue Flughafen in Berlin eröffnet wird, gleicht einem Roulettespiel, das mit jeder Drehung neue Zahlen ausspuckt. Diesen Eindruck kann man derzeit haben.

Heute schätzt ein Flughafenexperte im Interview mit der «Berliner Morgenpost», dass die Eröffnung sich im schlimmsten Fall bis 2017 verzögern könnte. «Wer jetzt den BER schnell in Betrieb nehmen will, taumelt von einem Desaster in das nächste», sagte Dieter Faulenbach da Costa, der bereits zahlreiche Flughäfen weltweit beraten hat.

Es spräche «nicht viel» dagegen, den bisherigen Bau abzureissen und den Flughafen neu zu bauen. «Das Projekt Hauptstadtflughafen wurde von den Verantwortlichen mit voller Wucht an die Wand gefahren», sagte er. «Doch das nächste Desaster steht bevor, wenn der BER auf Grundlage der jetzigen Planung in Betrieb geht.»

(tke/tno)

Dossier zum Flughafen BER («Welt Online»)

Anzeige