1. Home
  2. FBI macht mit Bevölkerung Jagd auf Dschihadisten

Hinweise
FBI macht mit Bevölkerung Jagd auf Dschihadisten

Bild aus dem Video: Das FBI will den Mann identifizieren.   Keystone

Die US-Bundespolizei will den Mann in einem Video der Dschihadistengruppe Islamischer Staat identifizieren. Daher bittet das FBI die Öffentlichkeit um Hilfe.

Veröffentlicht am 08.10.2014

Die US-Bundespolizei FBI hat sich an die Bevölkerung gewandt, um Hinweise zur Identifizierung eines Dschihadisten zu erlangen. Der Mann in einem unlängst veröffentlichten Propagandavideo spreche mit «nordamerikanischem Akzent», erklärte das FBI.

Es veröffentlichte Fotos sowie einen Ausschnitt aus dem insgesamt 55 Minuten langen Video, das den maskierten Mann in Tarnuniform und mit Pistole zeigt. Der Gesuchte wechsele problemlos vom Arabischen ins Englische, um ein westliches Publikum anzusprechen, erklärte das FBI.

«Wir brauchen die Hilfe der Öffentlichkeit»

Das FBI hofft, dass jemand den Mann anhand seiner Stimme oder seines Aussehens erkennt», hiess es in der Mitteilung weiter. Wer einen Hinweis hat, kann eine dort angegebene Telefonnummer anrufen oder sich an eine Internetadresse wenden.

«Wir brauchen die Hilfe der Öffentlichkeit, um US-Bürger zu identifizieren, die in Übersee mit Terroristengruppen kämpfen oder (danach) zurückkehren», erklärte der ranghohe FBI-Vertreter Michael Steinbach. Nach FBI-Angaben kämpfen rund ein dutzend Menschen mit US-Pass in den Reihen der Dschihadistengruppe Islamischer Staat (IS).

Mörder der Journalisten identifiziert

Das FBI hat nach eigenen Angaben den Mörder der US-Journalisten James Foley und Steven Soley sowie des Briten David Cawthorne Haines identifiziert. Alle drei Männer waren Geiseln des IS und wurden enthauptet, ihre Hinrichtung wurde gefilmt und im Internet verbreitet.

(sda/dbe/ama)

Anzeige