Luxemburgs Aussenminister Jean Asselborn hat angesichts der Flüchtlingskrise vor einem Zerfall der Europäischen Union und einer Wiedereinführung von Grenzkontrollen zwischen den EU-Staaten gewarnt.

«Die Europäische Union kann auseinanderbrechen. Das kann unheimlich schnell gehen, wenn Abschottung statt Solidarität nach innen wie nach aussen die Regel wird», sagte Asselborn der dpa in Luxemburg.

Noch einige Monate Zeit

Auch die 1985 im luxemburgischen Schengen vereinbarte Abschaffung der Grenzkontrollen, an denen sich mittlerweile 26 europäische Länder beteiligen, sieht der Minister bedroht: «Wir haben vielleicht noch einige Monate Zeit.»

Die meisten EU-Staaten hätten verstanden, dass Flüchtlingen geholfen werden müsse. Es seien aber auch «einige dabei, die haben wirklich die Werte der Europäischen Union, was ja nicht nur materielle Werte sind, nicht richtig verinnerlicht». Dies gefährde das Vertrauen der Bürger. Die EU sei in einer «sehr, sehr kritischen Situation».

(sda/chb/moh)