1. Home
  2. Politik
  3. Flugplatz Dübendorf: Strafuntersuchung eröffnet

Untersuchung
Flugplatz Dübendorf: Strafuntersuchung eröffnet

Ehemaliger Militärflugplatz: In Dübendorf sind nur noch Helikopter und die Tante-Ju regelmässig am abheben. (Bild: Keystone)

Die Bewirtschaftung des Flugplatzes in Dübendorf interessiert die Bundesanwaltschaft. Der Flugplatz im Nord-Osten von Zürich gehört dem Bund.

Veröffentlicht am 10.04.2013

Die Bundesanwaltschaft hat in Zusammenhang mit der umstrittenen Bewirtschaftung des Flugplatzes Dübendorf eine Strafuntersuchung gegen unbekannt eröffnet. Das Verfahren wird wegen Verdachts der ungetreuen Amtsführung geführt.

«Im jetzigen Verfahrensstadium geht es darum, den allgemein erhobenen Vorwürfen nachzugehen und diese zu konkretisieren; dies auch im Hinblick auf eine mögliche Täterschaft», bestätigte BA-Sprecherin Jeanette Balmer am Mittwoch einen Artikel von Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr könne sie im Moment dazu nicht sagen.

Der Flughafen Dübendorf gehört dem VBS und wird derzeit noch von der Flugwaffe genutzt. Das Militärdepartement von Bundesrat Ueli Maurer hat jedoch in den letzten Jahren auch Gebäude und Hallen vermietet. So hatte etwa der Flugpionier Bertrand Piccard während mehreren Jahren einen Hangar für sein Solarflugzeug-Projekt benutzt - ohne Miete zu zahlen.

Unrechtmässige Subventionierung

Im Juni 2012 war zudem bekannt geworden, dass das VBS den Hangar sogar noch für rund 700'000 Franken umbauen liess, weil das 15 Meter breite Tor zu klein war für das Solarflugzeug.

Dieses Vorgehen wurde von der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK) scharf kritisiert. Die EFK stellte fest, dass die Leistungen des Bundes an Piccards Solar Impulse eine unrechtmässige Subventionierung darstelle und ohne Rechtsgrundlagen erfolgt seien.

Im August 2012 leitete die Bundesanwaltschaft Vorermittlungen ein. Das Übernahmegesuch war von der Oberstaatsanwaltschaft des Kantons Zürich gestellt worden. Es sollte geprüft werden, ob Angestellte des Bundes sich allenfalls strafbar gemacht haben im Zusammenhang mit der Vermietung von Bundesimmobilien.

(tke/aho/sda)

Anzeige