«Kraftprotz Franken: Die Verteidigung des Mindestkurses wird teurer», titelte die «Handelszeitung» am 8. Januar 2015. Ein Wideraufflackern der Euro-Krise trieb Anleger in den Wochen zuvor in den Franken und setzte die Schweizerische Nationalbank unter Zugzwang. SNB-Chef Jordan sah sich erneut gezwungen, am Devisenmarkt zu intervenieren und Euro zu kaufen, um den Mindestkurs zu verteidigen. Die Währungsreserven schwillten an.

Dann kam der 15. Januar 2015: Thomas Jordan trug die Mindestkurs-Politik zu Grabe. Ein Ruck ging durch die Schweiz, zahlreiche Unternehmer waren schockiert, der Franken schoss gegenüber allen Währungen der Welt in die Höhe, an der Glaubwürdigkeit der Schweizerischen Nationalbank (SNB) wurde gezweifelt. Das war der Start in ein turbulentes Jahr. Damit dominierte die Nationalbank wochenlang die Schlagzeilen der hiesigen Medien.

Turbulenzen in der Wirtschaft

2015 war aber auch in anderer Hinsicht ein turbulentes Jahr. Bei Sulzer kam es zum Komplettumbau. Nun hält der russische Oligarch Viktor Vekselberg über seine Beteiligungsgesellschaft Renova eine Mehrheit am Konzern und CEO Klaus Stahlmann ist Vergangenheit. Nestlé hat wegen dem Nudel-Debakel in Indien Millionen verbraten. Syngenta erweist sich als äusserst zickige Braut und verteilt reihenweise Ohrfeigen an Interessenten. Wehrhaft ist auch das Sika-Management, das sich seit Monaten gegen eine Übernahme durch den Konkurrenten Saint-Gobain stemmt. Das sind nur einige wenige Nachrichten aus der hiesigen Unternehmenslandschaft.

Im Ausland kam es ebenfalls zu grossen Ereignissen, die Auswirkungen auf die Schweiz haben. So hat Apple hat eine eigene Smartwatch lanciert und damit einem aufstrebenden Uhrenzweig den Stempel aufgedrückt. Volkswagen musste einräumen, bei den Abgaswerten getrickst zu haben. Der brasilianische Konzern Petrobras versinkt im Korruptionsskandal.

Historisches weltweit

Auch das politische Weltgeschehen hat seinen Schatten auf die Schweiz geworfen. Zwei Mal stand Paris im Mittelpunkt: als im November Terroristen über 100 Menschen töteten und als einen Monat später ein historisches Klimaabkommen erzielt wurde. In Deutschland sorgt der Zustrom von Flüchtlingen für Aufsehen. Im Iran freut man sich über ein Ende der Sanktionen und ein baldiges Öffnen des Landes für Importe und Exporte.

Anzeige

All diese Themen waren entscheidend. All diese Themen haben die Medien beschäftigt. All diese Themen – und noch vieles mehr – haben es auf das Titelblatt der «Handelszeitung» geschafft. Ein Rückblick in zehn Bildern:

Handelszeitung vom 8. Januar 2015:
«Kraftprotz Franken: Die Verteidigung des Mindestkurses wird teurer» – so die Schlagzeile. Im Text schrieb der damalige «Handelszeitung»-Chefökonom Armin Müller: «Bis jetzt hält der Damm der Nationalbank. In den nächsten Monaten kommen weitere Flutwellen auf sie zu.»


Handelszeitung vom 22. Januar 2015:
«Das kriegen wir hin» – so lautete die Schlagzeile der ersten «Handelszeitung» nach dem Entscheid vom 15. Januar. Seit die Nationalbank den Franken nicht mehr stütze, sei bei den exportierenden KMU Feuer im Dach, heist es weiter. «Doch statt schwarz zu malen, haben die Patrons bereits Mittel und Wege gefunden, die neue Situation zu bewältigen.»


Handelszeitung vom 5. Februar 2015:
Das Mindestkurs-Aus hat auch in der Politik für ein gehöriges Echo gesorgt. Wirtschaftsminister Schneider-Ammann war gefordert. «Überfordert», sagten seine Kritiker damals. Der «Schneider Hannes», wie Kollegen den Langenthaler nennen, tauge nicht zum Krisenminister. «Der tapfere Schneider» geniesst aber das Vertrauen der Wirtschaft, wie unser Polit-Redaktor David Vonplon in einem grossen Porträt schrieb.


Handelszeitung vom 26. März 2015:
Auf Konten bei UBS, Credit Suisse und Julius Bär hatten brasilianische Ölmanager mutmasslich Millionen Dollar an Schmiergeld parkiert. Die Bundesanwaltschaft hat sich eingeschaltet. Damit ist der wahrscheinlich grösste Skandal der brasilianischen Wirtschaftsgeschichte auf die Schweiz übergeschwappt.


Handelszeitung vom 16. April 2015:
US-Gigant Apple drängt mit seiner Uhr ins Terrain der Schweizer Industrie. Geschlafen haben die Schweizer diesmal aber nicht. Gleich ein halbes Dutzend Hersteller kündigten an der Uhrenmesse «Basel World» eigene Smartwatch-Projekte an: Tag Heuer, Mondaine, Montblanc, Frédérique Constant, Breitling und die Swatch Group.


Handelszeitung vom 28. Mai 2015:
Am 27. Mai setzte die Kantonspolizei Zürich im Nobelhotel Baur au Lac sechs Fifa-Offizielle fest. Es war der Anfang des «Endspiels» von Sepp Blatter.


Handelszeitung vom 2. Juli 2015:
Alle Menschen werden Brüder. So lautete die Vision des Dichters Friedrich Schiller, die er im Sommer 1785 niederschrieb. Ludwig van Beethoven vertonte das Gedicht in seiner 9. Sinfonie – mit jener eindrücklichen Melodie, welche die Europäische Gemeinschaft 200 Jahre später zu ihrer Hymne erkor. Der feuertrunkene Gründergeist hat sich im Sommer aber verflüchtigt.


Handelszeitung vom 27. August 2015:
Die Aktienkurse in China fielen. Und fielen. Und fielen. Die Entwicklung in der Volksrepublik hatte Folgen um den ganzen Erdball, auch die Schweizer Aktienkurse sackten wieder drastisch ab. Nach dem Sommer ist klarer denn je: Wenn der chinesische Drachen hustet, droht auch vielen anderen Ländern eine Erkältung.


Handelszeitung vom 8. Oktober 2015:
Tidjane Thiam ist der «Schicksalschef» der Credit Suisse. Zwei unserer Autoren haben sich auf Spurensuche von Abidjan bis Zürich begeben. Ihre Bilanz: Bei der CS wird Thiam nicht alles gelingen. Scheitern wird er deshalb nicht. Dank einem bewegten Leben weiss Thiam, dass man durch Tiefschläge stärker wird. Oder wie Thiam es mit einem afrikanischen Sprichwort sagen würde: «Wenn man auf einem unebenen Weg geht, bewegen sich die Hüften auf und ab. Aber am Ende stehen sie immer wieder gerade.»

Anzeige


Handelszeitung vom 19. November 2015:
Terroristen richten in Paris ein Blutbad an. Die IS-Miliz übernimmt die Verantwortung und schiesst sich so zu einer der blutigsten und gefährlichsten Terror-Bande der Welt. Mit dem Handel von Öl, Gas und Kulturgütern verdient der IS Millionen. Auch die Schweiz ist eine Drehscheibe.