1. Home
  2. Politik
  3. Französischer Grünen-Kandidat zieht zurück

Wahl
Französischer Grünen-Kandidat zieht zurück

Yannick Jadot: Kam in Umfragen nur auf einen geringen Stimmenanteil. Keystone

Grünen-Politiker Yannick Jadot will nicht mehr für das Amt des französischen Präsidenten kandidieren. Er gibt zugunsten des sozialistischen Anwärters auf. Doch auch dessen Chancen stehen schlecht.

Veröffentlicht am 24.02.2017

Der französische Grünen-Politiker Yannick Jadot zieht seine Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen zurück. Jadot sagte am Donnerstag dem TV-Sender France 2, er gebe das Rennen um den Elysee-Palast zugunsten des sozialistischen Anwärters Benoit Hamon auf. In Wahlumfragen kam Jadot lediglich auf 1 bis 2 Prozent der Stimmen.

Der frühere Bildungsminister Hamon hatte die Vorwahlen bei den Sozialisten gewonnen und ist nun deren Kandidat bei der Präsidentschaftswahl. Er fordert ein Grundeinkommen für alle Franzosen und kritisiert den Kurs des sozialistischen Präsidenten Francois Hollande scharf.

Umfragen zufolge hat der Kandidat der Sozialisten aber kaum Chancen, die erste Runde der Präsidentenwahl zu überstehen. Der erste Wahlgang findet am 23. April statt, die Stichwahl am 7. Mai. 

(reuters/tno/me)

Anzeige