Im Zusammenhang mit einer Razzia in einem Nachtclub sind fünf Zürcher Stadtpolizisten verhaftet worden. Den Mitarbeitenden der Fachgruppe Milieu/Sexualdelikte werden passive Bestechung, Begünstigung, Amtsmissbrauch und weitere Delikte vorgeworfen.

Bei den fünf Polizisten fanden Hausdurchsuchungen statt. Die Beschuldigten wurden der Staatsanwaltschaft übergeben, wie die Zürcher Oberstaatsanwaltschaft mitteilte. Die Festnahmen erfolgten nach der Razzia in einem Nachtclub im Zürcher Kreis 4.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

In diesem Lokal hat die Staatsanwaltschaft II am Montag zusammen mit der Kantons- und Stadtpolizei neun Personen festgenommen. Sie werden unter anderem des Kreditkartenbetrugs zum Nachteil von Gästen und Freiern verdächtigt.

Äusserst seltener Vorfall

Aus Rücksicht auf das eben erst eingeleitete Verfahren erteilte die Oberstaatsanwaltschaft keine weiteren Informationen. Am Mittwochnachmittag will sie jedoch weitere Angaben zum Fall machen.

Dass in der Schweiz gegen Polizisten wegen Bestechung ermittelt wird, kommt äusserst selten vor. «Seit dem Jahr 2000 ist mir kein einziger solcher Fall begegnet», sagte Max Hofmann, Generalsekretär des Verbands Schweizerischer Polizei-Beamter (VSPB) auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda.

(sda/chb/rcv)