Der Spitalverband H+ und der Krankenkassenverband Curafutura haben beim Bund einen Vorschlag für eine neue Tarifstruktur für ambulante Leistungen der Physiotherapie zur Genehmigung eingereicht. Dies teilten beide Verbände gemeinsam mit.

Eingereicht wurden demnach auch die entsprechenden vertraglichen Regelungen sowie eine sogenannte Normierungsvereinbarung. Das Vertragswerk sei in den vergangenen Monaten gemeinsam erarbeitet und von den Mitgliedern beider Verbände gutgeheissen worden, schrieben H+ und Curafutura.

«Sachgerecht und wirtschaftlich»

Die neuen Tarife sollen die bis Ende September 2016 befristete Tarifstruktur für die ambulante Physiotherapie ersetzen. Der neue Physio-Tarmed soll nach den Plänen von H+ und Curafutura auf den 1. Januar 2017 in Kraft treten. Bis dahin soll die bisherige Tarifstruktur angewendet werden.

Die neuen Tarife seien «sachgerecht und wirtschaftlich», werben die beiden Verbände in ihrer Mitteilung. Die bisherige Struktur bilde nicht mehr alle Leistungen der ambulanten Physiotherapie ab; die alten Tarife seien überdies veraltet. Auch in der Physiotherapie habe es medizinische und fachliche Fortschritte gegeben. Auch sei die Situation der Patienten komplexer geworden.

Anzeige

Gemäss Curafutura und H+ ist dem Bundesamt für Gesundheit vorgelegte Vorschlag für einen neuen Tarmed bei der Physiotherapie einfacher als der alte. Das Vertragswerk sei neu gegliedert und einfach und schlank aufgebaut.

Santésuisse nicht dabei

Nicht am Vorschlag für das Tarifwerk mitgearbeitet haben andere Tarifpartner wie der grösste Verband der Krankenversicherer, Santésuisse, die Unfallversicherungen oder der Verband der Physiotherapeuten, Physioswiss.

Gesundheitsminister Alain Berset hatte Anfang Juli den seit Jahren zerstrittenen Tarmed-Partnern - Krankenversicherern, Ärzten und Spitälern - bis Ende Oktober eine letzte Nachfrist gewährt, um sich auf eine Reform des Tarifssystems für die ambulanten Leistungen in den Spitälern zu einigen. Ansonsten könnte Berset das Tarmed-System endgültig für gescheitert erklären und der Bundesrat die Tarife verordnen.

(sda/chb)