Hacker aus dem Umfeld von Anonymous griffen erfolgreich Webseiten des russischen Staates an. So wurde etwa die Webseite des Präsidenten lahmgelegt und auch die Webseite des Geheimdiensts FSB hatte Probleme, berichtet TV-Novosti.

Die Anonymous-Hacker machten ihren Angriff am Montag bekannt und verstanden ihren Aktivismus als symbolische Unterstützung der russischen Opposition.

(chb)