1. Home
  2. Politik
  3. Haiyan-Schäden von bis zu 14,5 Milliarden erwartet

Versicherer
Haiyan-Schäden von bis zu 14,5 Milliarden erwartet

Eine Wasserleitung in der zerstörten Stadt Tacloban bringt einem Jungen etwas Kühlung. (Bild: Keystone)

Super-Taifun Haiyan hat auf den Philippinen ganze Landstriche verwüstet und tausende Menschen getötet. Experten schätzten nun erstmals die Schäden ab.

Veröffentlicht am 18.11.2013

Der Taifun Haiyan auf den Philippinen hat nach Einschätzung von Experten Schäden in Höhe von insgesamt 6,5 bis 14,5 Milliarden US-Dollar (4,8 bis 10,7 Milliarden Euro) angerichtet. Das meldete der unter anderem auf Umweltkatastrophen spezialisierte Versicherungsdienstleister Air Worldwide. Da in der betroffenen Region im südostasiatischen Inselstaat aber relativ wenig versichert sei, müssten sich Versicherungen nur auf Forderungen von etwa 300 bis 700 Millionen US-Dollar (222 bis 519 Millionen Euro) einstellen.

(awp/tke)

Anzeige