1. Home
  2. Politik
  3. Hamas feuert Raketen auf Israel

Angriff
Hamas feuert Raketen auf Israel

Palästinenser in den Trümmern im Gazastreifen: Die Raketen fliegen weiter. Keystone

Die radikal-islamische Organisation weist die von Israel akzeptierte Verlängerung der Waffenruhe zurück. Laut Berichten habe die Hamas Raketen auf Tel Aviv abgefeuert.

Veröffentlicht am 26.07.2014

Die Hamas hat nach eigenen Angaben am Samstagabend vom Gazastreifen aus mehrere Raketen auf Israel abgefeuert. Die Raketen seien nach Ablauf einer zwölfstündigen Feuerpause abgeschossen worden, erklärte der bewaffnete Arm der radikal-islamischen Palästinenserorganisation.

Damit wiesen die Essedin-el-Kassam-Brigaden de facto eine von Israel einseitig angekündigte Verlängerung der Waffenruhe um vier Stunden zurück.

Hamas-Sprecher: «Kein Abkommen» 

Die zwischen Israel und der Hamas vereinbarte zwölfstündige Feuerpause war um 20.00 Uhr Ortszeit (19.00 Uhr MESZ) ausgelaufen. Israel hatte sich kurz vor Ablauf dieser Frist zu einer vierstündigen Verlängerung bis Mitternacht bereit erklärt. Ein Hamas-Sprecher sagte allerdings, es gebe «kein Abkommen» über eine Verlängerung der Waffenruhe.

Unmittelbar nach dem Ende der zwölfstündigen Waffenruhe vermeldete die Armee den Beschuss Israels mit drei Mörsergranaten aus dem Gazastreifen. Laut Medienberichten wurde dies vom Militär zunächst nicht als gravierender Verstoss gegen die Waffenruhe eingeschätzt.

Dann aber veröffentlichten die Essedin-el-Kassam-Brigaden insgesamt drei Erklärungen. Ihnen zufolge wurden zwei Raketen auf Tel Aviv im Zentrum Israels abgefeuert sowie jeweils fünf Raketen auf zwei Orte im Süden des Landes.

(sda/dbe)

Anzeige