1. Home
  2. Holländischer Korb schreckt Poroschenko nicht ab

Annäherung
Holländischer Korb schreckt Poroschenko nicht ab

Petro Poroschenko: Annäherung an Europa soll weitergehen. Keystone

Die Ukraine wolle sich weiter in Richtung EU bewegen, sagt der Präsident nach dem Votum der Niederländer gegen ein EU-Handelsabkommen. Das Referendum war deutlich gegen die Kooperation ausgefallen.

Veröffentlicht am 07.04.2016

Die Ukraine will auch nach dem Votum der Niederländer gegen ein EU-Handelsabkommen an ihrem Annäherungskurs an die Europäische Union festhalten. Sein Land werde sich weiter in Richtung EU bewegen, sagte Präsident Petro Poroschenko am Donnerstag in Tokio.

Er verwies zudem darauf, dass das Referendum für die niederländische Regierung nicht rechtlich bindend sei. Die Niederländer stimmten am Mittwoch mit grosser Mehrheit gegen das EU-Abkommen mit der Ukraine. 64 Prozent der Wähler lehnten engere Beziehungen zu dem osteuropäischen Land ab. Dies ergaben Nachwahlbefragungen. Die Wahlbeteiligung lag ersten Umfragen zufolge bei 32 Prozent und damit nur knapp über dem nötigen Minimalwert von 30 Prozent.

Spiegel für die Unzufriedenheit

Das Nein der Niederländer gilt als Spiegel für die Unzufriedenheit und Skepsis mit der Europäischen Union. EU-Gegner hatten das Referendum als Möglichkeit präsentiert, der EU und der aktuellen Einwanderungspolitik einen Denkzettel zu verpassen.

(reuters/gku/ama)

Anzeige