Interpol fahndet weltweit nach dem früheren salvadorianischen Präsidenten Francisco Flores. Die internationale Polizeibehörde veröffentlichte am Freitag eine sogenannte Rote Notiz, in der die Mitgliedsstaaten um die Festnahme von Flores ersucht werden. Dem Ex-Präsidenten werden in seinem Heimatland illegale Bereicherung und Unterschlagung vorgeworfen.

Der ehemalige Staatschef (1999-2004) soll während seiner Amtszeit mehr als 15 Millionen US-Dollar öffentliche Mittel veruntreut haben. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er sich an Entwicklungshilfe aus Taiwan bereichert hat. Zuletzt gab es Hinweise darauf, dass sich Flores nach Panama abgesetzt hat.

(sda/se)