1. Home
  2. Politik
  3. Israel beendet Feuerpause nach Raketenangriffen

Beschuss
Israel beendet Feuerpause nach Raketenangriffen

Rauch über Gaza City: Die Angriffe gehen weiter. Keystone

Israel nimmt die Angriffe auf den Gazastreifen wieder auf und beendet damit eine einseitig akzeptierte Waffenpause. Zuvor hatte die Hamas Raketen abgefeuert.

Veröffentlicht am 27.07.2014

Nach anhaltendem Raketenbeschuss israelischer Ortschaften hat die Armee am Sonntag eine Feuerpause wieder für beendet erklärt. Luftwaffe, Marine und Bodentruppen würden ihre Angriffe auf den Gazastreifen wieder aufnehmen, teilte das israelische Militär mit.

Die radikalislamische Palästinenserorganisation Hamas hatte die von Israel am Samstag um 24 Stunden verlängerte Waffenruhe abgelehnt und bereits nach dem Verstreichen einer ersten zwölfstündigen Feuerpause mehrere Raketen auf Israel abgefeuert.

Sirenenalarm in Israel

Am Morgen waren im Süden und in der Mitte des Landes Sirenenalarm zu hören. Nach Militärangaben gingen mindestens fünf Raketen in Israel nieder, zwei weitere wurden vom Abwehrsystem «Iron Dome» abgefangen. Berichte über Opfer lagen zunächst nicht vor.

Am Samstag war eine erste Waffenruhe abgelaufen, der beide Seiten zugestimmt hatten. Etwa zwei Stunden danach setzten palästinensische Extremisten am Abend den Beschuss Israels mit Raketen fort. Vorübergehend beruhigte sich die Lage offenbar etwas.

(sda/dbe)

Anzeige