Die St. Galler Ständerätin Karin Keller-Sutter (FDP) nimmt nicht Einsitz im Vorstand des Wirtschafts-Dachverbands Economiesuisse. Nach ihrer Wahl zur Präsidentin des Detailhandelsverbands Swiss Retail Federation (SRF) war dies erwartet worden.

Der Vorstand von Economiesuisse habe für sie keine Priorität, sagte Keller-Sutter in einem Interview im «St. Galler Tagblatt». Zum einen sei sie schon im Vorstand des Arbeitgeberverbands SAV. Zum andern sei der Vorstand von Economiesuisse kein Leitungsgremium, sondern eine Art Abgeordnetenversammlung mit 66 Branchen. Eine einzelne Person habe dort wenig zu sagen.

Der Detailhandelsverband SRF, der die mittleren und grossen Detailhändler vertritt, ist als Verband im Vorstand von Economiesuisse vertreten. Dort wird der SRF weiterhin von Bruno Frick vertreten, dem Vorgänger Keller-Sutters.

(muv/jev/sda)