Nach dem Sturz des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi durch die Streitkräfte ist der Chef des Verfassungsgerichtes zum neuen Staatsoberhaupt ernannt worden. Adli Mansur wurde am Donnerstagvormittag in Kairo vereidigt. Er versprach Neuwahlen, stellte aber keinen Zeitpunkt in Aussicht.

Der Islamist Mursi wurde am Mittwoch nach Massenprotesten abgesetzt und festgenommen. Auch führende Mitglieder der ihn unterstützenden Muslimbrüder wurden von den Streitkräften eingesperrt. Nach einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Mena sitzen sie im Gefängnis Tora am Rande von Kairo. Dort ist auch der vor gut zwei Jahren gestürzte Machthaber Husni Mubarak inhaftiert.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Bei Zusammenstössen zwischen Gegnern und Anhängern Mursis kamen mindestens 14 Menschen ums Leben.

(rcv/chb/reuters)