1. Home
  2. Politik
  3. Oppositionspolitiker in Moskau erschossen

Verbrechen
Oppositionspolitiker in Moskau erschossen

Boris Nemzow: Von vier Kugeln getroffen.Keystone

Er war russischer Oppositionspolitiker, Putin-Kritiker und Ex-Vizeregierungschef: Boris Nemzow ist in Moskau in der Nähe des Kremls umgebracht worden.

Veröffentlicht am 28.02.2015

Der russische Oppositionspolitiker und frühere Vizeregierungschef Boris Nemzow ist am Freitagabend in Moskau in der Nähe des Kremls erschossen worden. Das teilte die Polizei mit und bestätigte damit Berichte der Agentur Itar-Tass und der britische BBC. Der 55-Jährige gehörte zu den prominentesten Kritikern von Präsident Wladimir Putin.

Der charismatische Politiker galt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten der russischen Opposition. Möglicherweise schoss ihm der unbekannte Täter nachts auf der Strasse in den Rücken. Nemzow sei von vier Kugel getroffen worden, teilte die oberste russische Ermittlungsbehörde mit.

Mord als Provokation?

Die Lage in Russland ist im Zuge der Ukraine-Krise gespannt. Nemzow hatte den Krieg im Nachbarland scharf kritisiert - als russische Aggression.

Die Opposition will am kommenden Sonntag ihre erste grosse Demonstration dieses Jahres gegen Putins Politik organisieren. Die Agentur Interfax berichtete unter Berufung auf Ermittler, der Mord an Nemzow könnte eine Provokation sein vor der Aktion der Regierungskritiker.

(sda/tno)

Anzeige