Bei der Europawahl zeichnet sich die erste grosse Überraschung ab. Nachwahlbefragungen aus den Niederlanden zufolge dürfte die europakritische Freiheitspartei von Geert Wilders an dritter Stelle liegen, nachdem sie monatelang in Umfragen geführt hatte.

An erster und zweiter Stelle lägen die Christdemokraten und die Demokraten 66, wie das niederländische Fernsehen am Donnerstagabend unter Berufung auf die Forschungsgruppe Ipsos berichtete. Befragt wurden 40’000 Wähler. Die offiziellen Ergebnisse sollen am Sonntag bekanntgegeben werden.

Abstimmung in Deutschland am Sonntag

Wilders hat ankündigt, mit anderen rechten Gruppen in Brüssel eine Allianz eingehen zu wollen. Die Wahl des EU-Parlaments nahm am Donnerstag in den Niederlanden und Grossbritannien ihren Anfang. In Deutschland wird am Sonntag abstimmt.

(reuters/me)