Die neuen Wirtschaftssanktionen gegen Russland sollen einem EU-Diplomaten zufolge auch den Ölriesen Rosneft treffen. EU-Firmen dürften demnach keine Kredite mehr an den Konzern vergeben, verlautete am Montag in Brüssel. Auch das für die Öl-Pipelines zuständige Unternehmen Transneft sowie die Gazprom-Tochter Gazprom Neft würden mit den Strafmassnahmen belegt.

Massgabe ist, dass die Firmen Vermögen von mehr als einer Billion russischen Rubel (20,81 Milliarden Euro) aufweisen und mindestens 50 Prozent des Umsatzes aus dem Verkauf oder Transport von Rohölprodukten oder Petroleum-Produkten stammt. Im Bereich der erweiterten Verbote für Dual-Use-Produkte sind drei Rüstungsfirmen von den EU-Massnahmen betroffen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Einreiseverbote für weitere 24 Personen

Kontensperrungen und Einreiseverbote sollen laut mehreren EU-Diplomaten für weitere 24 Personen gelten. Die EU-Staaten sollen bis 15 Uhr (MESZ) über das Massnahmenpaket entschieden haben. Inkraft treten sollen die Sanktionen nach der Veröffentlichung im EU-Amtsblatt, was in der Nacht von Montag auf Dienstag geschehen soll.
Russland will auf die westlichen Sanktionen reagieren.

Eine Massnahme ist, deutlich mehr eigene Flugzeuge zu bauen. Selbstverständlich müssten mehr Maschinen und auch Flugzeugteile in Russland gefertigt werden, sagte Ministerpräsident Dmitri Medwedew der Nachrichtenagentur RIA. Vorgesehen sei etwa, die Produktion des Suchoi Superjets ab 2015 zu verdoppeln, erläuterte Medwedews Stellvertreter Dmitri Rogosin. Ausserdem sei die gemeinsame Entwicklung eines Langstrecken-Flugzeugs mit China geplant. Ein Abkommen dazu sei für Oktober geplant.

Russland könnte eigene Kriegsschiffe bauen, so Medwedew

Russland könnte auch eigene Kriegsschiffe bauen, die den französischen Hubschrauberträgern Mistral ähnelten, zitierte RIA zudem Handelsminister Denis Manturow. Frankreich hatte jüngst erklärt, Russland vorerst nun doch keine Mistrals zu liefern. Präsident Francois Hollande verwies zur Begründung auf die Lage in der Ukraine.

(reuters/me)