1. Home
  2. Politik
  3. Saddam-Gift in Brief an Obama

Terror
Saddam-Gift in Brief an Obama

Barack Obama: Erhielt verdächtigen Brief. (Bild: Keystone)

Ein Brief an den amerikanischen Präsidenten enthielt nach Angaben der Bundespolizei FBI das tödliche Gift Rizin. Es wurde früher von Geheimdiensten und dem irakischen Ex-Diktator eingesetzt.

Veröffentlicht am 17.04.2013

Ein verdächtiger Brief an Barack Obama enthielt nach Angaben der Bundespolizei FBI das tödliche Gift Rizin. Der Umschlag sei in einer ersten Untersuchung positiv getestet worden, erklärte die Behörde. Eine Verbindung zum Bombenanschlag auf den Marathon in Boston am Montag gebe es aber nicht, hiess es weiter.

Rizin ist ein äusserst gefährliches Gift, das aus den Samenschalen der Rizinusstaude gewonnen wird. Eine Vergiftung mit Rizin führt auch zu einer Zerstörung der roten Blutkörperchen. Nach der Aufnahme einer tödlichen Dosis tritt der Tod nach 36 bis 72 Stunden ein. Das Gift wurde von Saddam-Hussein im ersten Irak-Krieg verwendet. Bekannt ist das Regenschirm-Attentat mit Rizin auf den bulgarischen Schriftsteller und Dissidenten Georgi Markow in London 1978.

(se/chb/sda)

Anzeige