Der 9. Dezember ist der Stichtag für die neuen Preise bei den SBB und den Verkehrsverbundsnetzen, wie dem ZVV. Durchschnittlich werden die Preise um 5,6 Prozent ansteigen. Doch bei den GA, Halbtax und Tageskarten sind die Aufschläge massiv höher. Laut SBB-Sprecher Reto Schärli wird ab Mitte der Woche bis und mit Samstag mit einem grösseren Andrang an der Schaltern der SBB gerechnet.

«Der Run auf die Abo ist immer etwas kurzfristig» so Schärli. Doch die Backoffice-Mitarbeiter der SBB sind bereit, wie Schärli auf Anfrage von «Handelszeitung Online» sagte, bei Engpässen an den Schaltern auszuhelfen.

Die Preiserhöhungen fallen je nach Abo saftig aus. Da lohnt es sich für den einen oder anderen, das Abo schon frühzeitig zu verlängern.

Hier die Aufschläge im Detail:

½ Abo für ein Jahr: Neu 175 Franken +6 Prozent (2012: 165.-/2011: 150.-)

½ Abo für zwei Jahre: Neu 335 Franken +11.7 Prozent (2012: 300.-/2011: 250.-)

GA 2. Klasse: Neu 3560 Franken + 6,2 Prozent (2012: 3350.-/2011: 3100.-)

Tageskarte 2. Klasse: Neu 71 Franken +4,4 Prozent (2012: 68.-/2011: 64.-)

Die neuen Preise der SBB und anderer Anbieter im Öffentlichen Verkehr gelten ab dem kommenden Sonntag.