Nach Angaben des neuen britischen Schatzkanzlers Philip Hammond wird es kein Notfallbudget für den Brexit geben. «Wir werden tun, was nötig ist, um die Wirtschaft im Auge zu behalten», sagte Hammond in einem Fernsehinterview am Donnerstag in London.

Hammond war bislang Aussenminister und ist am Mittwochabend von der neuen Premierministerin Theresa May zum Schatzkanzler ernannt worden. Das Amt des Aussenministers übernahm der frühere Bürgermeister von London und Brexit-Wortführer Boris Johnson.

Neue Regierung ernannt

Die Konservative May hatte schon kurz nach Amtsantritt die neue Regierungsmannschaft ernannt. Ihre wichtigste Aufgabe wird es sein, Grossbritannien aus der EU zu führen und negative wirtschaftlichen Folgen zu mildern.

(sda/cfr/ama)