Nach dem Massaker mit neun Toten in einer afroamerikanischen Kirche in Charleston hat die US-Polizei Medienberichten zufolge den mutmasslichen Schützen gefasst. Der 21-Jährige sei am Donnerstag in der Kleinstadt Shelby im Bundesstaat North Carolina festgenommen worden, berichtete der Nachrichtensender CNN.

Auf der Flucht

Im US-Bundesstaat South Carolina war es in einer Kirche zu einer Schiesserei gekommen. Die örtliche Polizei erklärte, der Schütze sei auf der Flucht.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Es handle sich um einen 21-jährigen Weissen. Zu Opfern wollte sich der Sprecher nicht äussern. Der Vorfall ereignete sich am Mittwochabend in einer afro-amerikanischen Gemeinde in Charleston.

(reuters/me/chb)