1. Home
  2. Politik
  3. Schotten-Chefin rechnet mit Unabhängigkeit bis 2025

Brexit
Schotten-Chefin rechnet mit Unabhängigkeit bis 2025

Schottland: Genug von den Nachbarn im Süden. Keystone

Schottlands Regierungschefin Nicola Sturgeon rechnet mit der Unabhängigkeit Schottlands bis in sieben Jahren. Das letzte Wort haben indes die Stimmbürger.

Veröffentlicht am 06.06.2017

Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon rechnet mit der Unabhängigkeit Schottlands bis 2025. Auf eine entsprechende Frage in Interview mit dem Sender ITV sagte sie: «Schottland wird unabhängig, ja, aber das entscheiden die Schotten.» Ihre Schottische Nationalpartei (SNP) wird Umfragen zufolge bei der Unterhauswahl die stärkste politische Kraft in Schottland bleiben, aber einige Mandate abgeben müssen.

Sturgeon strebt nach dem Votum der Briten für einen EU-Austritt ein neues Unabhängigkeitsreferendum an. Die Schotten hätten sich im vergangenen Jahr mehrheitlich für einen Verbleib des Vereinigten Königreichs in der EU ausgesprochen, argumentiert sie. ITV zufolge wurde das Interview mit Sturgeon bereits am 31. Mai aufgezeichnet.

(reuters/chb/gku)

Anzeige