Mehr als 1,3 Milliarden PET-Getränkeflaschen haben Schweizer Konsumenten und Konsumentinnen im vergangenen Jahr gesammelt. Dies sind 3,5 Prozent mehr als im bisherigen Rekordjahr 2013.

Die beiden Recyclinganlagen in Frauenfeld TG und Weinfelden TG konnten daraus über 36'000 Tonnen PET in den Stoffkreislauf zurückbringen, wie PET-Recycling Schweiz mitteilte. Dies sind fünf Prozent mehr als im Vorjahr.

Gefahr für Flaschenkreislauf

Anzeige

PET-Recycling Schweiz macht aber das raue Marktumfeld zu schaffen, wie es weitere heisst. Insbesondere der tiefe Preis für Erdöl sowie neue Formen der gemischten Kunststoffsammlung würden den Flaschenkreislauf gefährden.

Eine Separatsammlung von PET-Getränkeflaschen sei aber für den geschlossenen Flaschenkreislauf ein Muss.

(sda/cfr/hon)