Spanien benötigt nach Auffassung der Madrider Regierung zur Abwendung eines Staatsbankrotts keine Rettungsaktion der Europäischen Union. Die Staatsfinanzen seien gesichert, und das Land werde die Finanzkrise überwinden, betonte Finanzminister Cristóbal Montoro in Madrid. Die Regierung arbeite an den Reformen, die das Land zur Sanierung seiner Finanzen benötige.

«Es braucht aber seine Zeit, bis die Wirkungen sich einstellen», sagte der Minister. Spanien ist infolge der Krise um die marode Grossbank Bankia auf den Märkten verstärkt unter Druck geraten. Die Risikoaufschläge auf die Zinsen für spanische Staatsanleihen stiegen derweil auf ein Rekordniveau.

(muv/tno/awp)