Ein Kampagnenbündnis in Deutschland hat mehr als 84'000 Unterschriften gegen das umstrittene Steuerabkommen mit der Schweiz gesammelt. Die Unterschriften wurden vom Bündnis «Kein Freibrief für Steuerbetrüger» am Donnerstag in Berlin übergeben.

Das Bündnis fordert, das von der Bundesregierung mit der Schweiz ausgehandelte Steuerabkommen im Bundesrat abzulehnen. Die Schweiz und Deutschland hatten das Abkommen im September unterzeichnet. Mit dem Vertrag sollen Bankguthaben deutscher Steuerpflichtiger in der Schweiz künftig pauschal besteuert werden.

Abgeltungssteuer geplant

Demnach gilt ab 2013 für alle Schweizer Bankguthaben deutscher Steuerpflichtiger eine Abgeltungssteuer von 26,4 Prozent. Das Abkommen sieht zudem die rückwirkende Besteuerung bis 2000 vor. Diese Zahlungen sollen anonym bleiben können. Nach Ansicht der beiden Regierungen wird damit auf gute Weise ein altes Problem gelöst.

Ein Kampagnenbündnis in Deutschland hat mehr als 84'000 Unterschriften gegen das umstrittene Steuerabkommen mit der Schweiz gesammelt. Die Unterschriften wurden vom Bündnis «Kein Freibrief für Steuerbetrüger» am Donnerstag in Berlin übergeben.

(muv/sda)