Südafrikas Präsident Jacob Zuma hat einen seiner schärfsten Kritiker aus dem Kabinett ausgeschlossen. Bildungsminister Blade Nzimande sei entlassen worden, teilte das Büro des Präsidenten am Dienstag mit. Der Minister hatte letzthin mehrfach Zumas Rücktritt gefordert.

Nzimande gehört der Kommunistischen Partei Südafrikas (SACP) an, einem wichtigen politischen Verbündeten des regierenden Afrikanischen Nationalkongresses (ANC).

Zuma portiert seine Ex

Gemeinsam mit dem mächtigen Gewerkschaftsbund Cosatu, der seit vielen Jahren eng an der Seite des ANC steht, sprach sich die SACP zuletzt dafür aus, dass Zumas Stellvertreter Cyril Ramaphosa neuer ANC-Chef wird. Zuma dagegen will, dass seine Ex-Frau Nkosazana Dlamini-Zuma seine Nachfolge antritt.

Die Entlassung Nzimanes aus dem Kabinett dürfte die Spannungen vor dem bevorstehenden Wahlparteitag des ANC weiter verschärfen. Der ANC bestimmt im Dezember einen neuen Parteichef. 2019 finden Parlamentswahlen statt.

(sda/gku)