Die syrischen Streitkräfte haben nach Ansicht des israelischen Militärs Chemiewaffen im Kampf gegen Aufständische eingesetzt. Höchstwahrscheilich sei Sarin zum Einsatz gekomen, sagte der israelische Brigadegeneral Itai Brun nach Angaben des Armee-Radios bei einer Sicherheitskonferenz in Tel Aviv.

«Unserem Verständnis nach hat das Regime bei mehreren Vorfällen tödliche chemische Waffen verwendet», wurde Brun weiter zitiert. Auch die USA gehen Hinweisen nach, dass in dem Konflikt Chemiewaffen eingesetzt worden sein sollen.

Regierung und Rebellen hatten sich wiederholt gegenseitig deren Einsatz vorgeworfen. US-Präsident Barack Obama hat den Einsatz solcher Waffen als "rote Linie" bezeichnet. Wie die USA darauf reagieren würden, sagte er aber nicht.

Bei dem seit rund zwei Jahren andauernden Aufstand gegen das Regime von Präsident Baschar al-Assad sind UNO-Schätzungen zufolge deutlich mehr als 70'000 Menschen getötet worden.

(tke/rcv/sda)