1. Home
  2. Politik
  3. Trend: Abfuhr für beide Volksinitiativen

Abstimmung
Trend: Abfuhr für beide Volksinitiativen

Eidgenössische Volksinitiativen: Es wird zweimal ein Nein geben.   Keystone

Bei beiden eidgenössischen Volksinitiativen zur Familien- und Energiepolitik zeichnet sich ein klares Nein ab.

Veröffentlicht am 08.03.2015

Volk und Stände dürften beide Volksinitiativen auf eidgenössischer Ebene abgelehnt haben: Gemäss der Trendrechnung zeichnet sich ein doppeltes Nein ab. Dies sagte Claude Longchamp vom Forschungsinstitut gfs.bern um 12.30 Uhr im Schweizer Fernsehen SRF.

Rekord-Nein?

Die Initiative "Energie- statt Mehrwertsteuer" der Grünliberalen dürfte deutlich abgelehnt worden sein, sagte Longchamp. Die einzig spannende Frage sei noch, ob ein Rekord-Nein erreicht werde. Bisher lag die höchste Ablehnung seit Einführung des Frauenstimmrechts bei 84,4 Prozent.

Auch die Initiative "Familien stärken! Steuerfreie Kinder- und Ausbildungszulagen" der CVP werde sicher abgelehnt, sagte Longchamp. Dies stehe bereits ausserhalb jeden Zweifels.

(awp/chb)

Anzeige