Die linke griechische Regierungspartei Syriza hat erwartungsgemäss mit überragender Mehrheit Regierungschef Alexis Tsipras an die Spitze der Partei gewählt.

Er habe zum Abschluss des Parteitags 92,39 Prozent der Stimmen der Delegierten erhalten, berichtete am Sonntagabend der griechische Nachrichtensender Skai unter Berufung auf die Wahlkommission. Tsipras war Alleinkandidat. Für ihn stimmten 2548 Delegierte, es gab 176 Stimmenthaltungen und 34 ungültige Stimmen, hiess es.

Regierungsumbau erwartet

Analysten rechneten mit einer umfangreichen Regierungsumbildung nach dem klaren Sieg Tsipras'. Minister, die ungern Reformen in die Tat umsetzen, sollen demnach gehen.

(sda/gku/moh)