Die Mediapulse Stiftung für Medienforschung betreibt die Mediapulse AG und die Public Data AG. Alle drei Unternehmungen haben mit Manuel Dähler den gleichen CEO. Auch sind einige Stiftungsräte in den Verwaltungsräten vertreten.

Letzte Woche wurde bekannt, dass ein im letzten Frühjahr verstorbener Verwaltungsrat noch nicht aus dem Handelsregister gelöscht worden ist.

Nun taucht eine weitere nicht gemeldete Mutation auf: Der amtierende Ständerats-Präsident Filippo Lombardi ist im Frühjahr 2012 aus dem Stiftungsrat und den Verwaltungsräten ausgetreten.

Lombardi überrascht

Im Handelsregister wird der Tessiner CVP-Politiker jedoch noch immer in den drei Gremien geführt. Von «Handelszeitung Online» auf seine Mandate angesprochen, zeigte sich Lombardi überrascht. Mit Blick auf seine Wahl als Ständerats-Präsident 2013 sei er extra aus den drei Gremien zurückgetreten.

Er selber sei davon ausgegangen, schon lange aus den Gremien der Mediapulse Stiftung, Mediapulse AG und der Pubilca Data AG gelöscht zu sein. Lombardi erkundigte sich umgehend beim Geschäftsführer der Mediapulse AG warum er noch nicht gelöscht ist.

Gegenüber «Handelszeitung Online» sagte die Mediapulse, man habe die GV im kommenden April für die Mutation abwarten wollen. Rechtlich gesehen sei dies wohl nicht optimal.

Filippo Lombardi ist davon ausgegangen, dass mit seinem Rücktritt auch die Verantwortlichkeiten im Handelsregister gelöscht werden. Die Mediapulse zeigte sich einsichtig. Man hätte Lomardi schon im letzten Frühjahr aus dem Handelsregister löschen und durch einen «Vakant» Eintrag ersetzen sollen.

Da Ständerats-Präsident Lombardi noch immer in den Verwaltungsräten fungiert, ist er rechtlich für die Vorgänge in den Firmen formell mitverantwortlich.