1. Home
  2. Politik
  3. Ukraine-Krisengipfel nähert sich dem Ende

Kiew
Ukraine-Krisengipfel nähert sich dem Ende

Gespräche in Kiew: Das Interesse für die Verhandlungspartner ist gross.   Keystone

Bei Gesprächen zwischen Präsident Janukowitsch, der Opposition sowie mehreren EU-Aussenministern seien Fortschritte erzielt worden. Trotzdem eskaliert die Lage immer wieder – und fordert Tote.

Veröffentlicht am 21.02.2014

Bei den Vermittlungsgesprächen für eine politische Lösung in der Ukraine sind in der Nacht offenbar Fortschritte erzielt worden. Die Verhandlungen zwischen Präsident Viktor Janukowitsch, Vertretern der Opposition sowie Aussenministern der Europäischen Union kämen allmählich zu einem Ende, verlautete am frühen Freitagmorgen aus EU-Kreisen.

Ziel ist ein Fahrplan, dem beide Seiten zustimmen können und der eine Ende der Gewalt ermöglicht. Offen blieb zunächst, inwieweit Janukowitsch den Forderungen der Opposition nach einer Übergangsregierung, einer Verfassungsreform und vorgezogenen Wahlen zustimmt.

Politische Lösung in schwierigen Gesprächen

Die Aussenminister von Deutschland, Frankreich und Polen versuchen seit Donnerstag in Kiew eine politische Lösung in der Ukraine-Krise zu vermitteln. Vor einem weiteren Treffen mit Janukowitsch und Vertretern der Opposition hatte Frankreichs Aussenminister Laurent Fabius am Donnerstagabend erklärt, dass sich die Gespräche schwierig gestalteten.

Trotz einer Vereinbarung auf gegenseitigen Gewaltverzicht war die Lage am Donnerstag in Kiew ausser Kontrolle geraten. Bei erneuten Strassenschlachten zwischen Sicherheitskräften und Regierungsgegnern wurden nach Regierungsangaben mindestens 47 Menschen getötet. Damit kamen seit Beginn des jüngsten Gewaltausbruchs am Dienstagnachmittag 75 Menschen ums Leben.

(reuters/vst/tke)

Anzeige