Der ukrainische Botschafter in der Schweiz, Ihor Dir, ist am Samstag von der neuen Regierung in Kiew abgesetzt worden. Dir bestätigte gegenüber der Zeitung «Schweiz am Sonntag» entsprechende Medienberichte aus der Ukraine.

Man habe ihm mitgeteilt, dass seine Amtszeit beendet sei, sagte Dir. Er war seit Mai 2008 Botschafter in Bern. Die Entlassung wurde vom ukrainischen Übergangspräsidenten Alexander Turtschinow verfügt.

Teil der «Säuberung»

Neben Dir verlor am Samstag auch der ukrainische Botschafter in Saudi-Arabien sein Amt. Bereits am Donnerstag waren sechs weitere Vertreter der Ukraine im Ausland abgesetzt worden.

Mitglieder der ukrainischen Gemeinschaft in der Schweiz beschrieben die Absetzung des Botschafters gegenüber der «Schweiz am Sonntag» als Teil der Bewegung, die sie «Lustration» (Säuberung) nennen.

Es gehe darum, jene Personen aus dem Umfeld der gestürzten Regierung von Ex-Präsident Viktor Janukowitsch von Machtpositionen zu entfernen, denen Korruption und Nähe zu organisierter Kriminalität vorgeworfen würden. Dir selbst wies dies zurück und bezeichnete seine Entlassung als "normalen Vorgang".

(sda/dbe)