1. Home
  2. Politik
  3. Umfrage: 54 Prozent für Abzocker-Initiative

Umfrage: 54 Prozent für Abzocker-Initiative

Über seine Abzocker-Initiative entscheidet das Schweizer Stimmvolk am 3. März: Thomas Minder. (Bild: Keystone)

Wäre bereits heute der Tag der Volksabstimmung über die Abzocker-Initiaitve, dann wäre eine knappe Mehrheit der Schweizer Stimmbürger dafür. Dies ergab eine Umfrage von Isopublic. Am deutlichsten war

Veröffentlicht am 13.01.2013

Sieben Wochen vor der Volksabstimmung zur Abzocker-Initiative würden 54 Prozent der Stimmbürgerinnen und Stimmbürger ein Ja in die Urne legen. Dies ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Isopublic im Auftrag des «SonntagsBlick».

Nur 30 Prozent der Befragten, die «ganz sicher» oder «wahrscheinlich» abstimmen wollen, würden die Vorlage ablehnen. Jeder sechste Schweizer (16 Prozent) hat demnach noch keine Meinung.

Auch das Ständemehr würde die Initiative wohl erreichen, wenn heute abgestimmt würde: In der Deutschschweiz liegt die Zustimmungsrate bei 53 Prozent (bei 32 Prozent Nein), in der Westschweiz sogar bei 55 Prozent (bei 26 Prozent Nein).

Am deutlichsten sagen die SP-Wähler mit 69 Prozent Ja zur Initiative, gefolgt von den CVP-Wählern (60 Prozent) und den SVP-Wählern (60 Prozent). Nur die FDP-Wähler würden die Initiative mit 60 Prozent Nein-Stimmen ablehnen.

Isopublic befragte zwischen Donnerstag und Samstag 1019 Stimmbürgerinnen und Stimmbürger. 686 von ihnen gaben an, «sicher» oder «sehr wahrscheinlich» zur Urne gehen zu wollen.

(aho/sda)

Anzeige