US-Präsident Barack Obama hat angesichts der zunehmenden Besorgnis in der Bevölkerung einen Ebola-Beauftragten eingesetzt. Der Jurist und frühere Stabschef von Vize-Präsident Joe Biden, Ron Klain, werde mit der Koordination der Massnahmen zur Bekämpfung des Virus beauftragt, sagte ein Regierungsvertreter. Klain sei dem Heimatschutzministerium unterstellt und berichte an die nationale Sicherheitsberaterin der USA, Susan Rice, sowie die Heimatschutzberaterin Lisa Monaco.

In den USA war es zu einigen Pannen im Umgang mit dem häufig tödlich verlaufenden Ebola-Virus gekommen. So hatten sich zwei Krankenschwestern bei einem Patienten angesteckt. Der Mann war der erste in den USA diagnostizierte Ebola-Fall. Eine der beiden infizierten Krankenschwestern zeigte zudem schon länger Symptome als bislang bekannt. Dennoch war sie noch von Texas nach Ohio und wieder zurückgeflogen.

(reuters/dbe)

Anzeige