Die USA haben die ukrainische Regierung vor einem Militäreinsatz gegen die pro-EU Demonstranten in Kiew gewarnt. In einem Telefongespräch mit dem ukrainischen Verteidigungsminister Pawlo Lebedew habe Pentagon-Chef Chuck Hagel davor gewarnt, «in irgendeiner Weise» militärische Gewalt gegen die Protestbewegung einzusetzen.

Washington erwägt angesichts der Gewalt gegen Demonstranten in der Ukraine zudem Sanktionen gegen die Regierung in Kiew. Derzeit würden alle politischen Möglichkeiten geprüft, teilte eine Sprecherin des US-Aussenministeriums mit.

Klitschko erwartet mehr Proteste

Anzeige

Der ukrainische Oppositionspolitiker Vitali Klitschko rechnet derweil in den kommenden Tagen mit noch größeren Protesten gegen Präsident Viktor Janukowitsch und dessen Russland-Annäherung. «Ich erwarte in den nächsten Tagen Millionen Menschen auf der Strasse, mehr als je zuvor», schrieb er in einem Beitrag für die «Bild»-Zeitung . Die Demonstrationen könnten das Ausmass der Orangen Revolution vor neun Jahren übertreffen. Zugleich kritisierte der Profiboxer die Regierung in Kiew und bezeichnete Janukowitsch als Marionette des russischen Präsidenten Wladimir Putin

(sda/reuters/se)