Die USA verlangen von Österreich die Auslieferung von Dmitry Firtasch. Dem ukrainischen Oligarchen werden von der US-Staatsanwaltschaft Bestechung und die Bildung einer kriminellen Vereinigung im Zuge von Auslandsgeschäften vorgeworfen. Gegen den 48-jährigen Unternehmer liegt ein Haftbefehl vor.

Nach jahrelangen Ermittlungen war Firtasch am Mittwochabend in Wien festgenommen worden. Er ist einer der reichsten Ukrainer und verfügte insbesondere während der Amtszeit des abgesetzten Präsidenten Viktor Janukowitsch über hohen Einfluss. Er hat enge Kontakte zu Russland und ist im Gas-, Chemie-, Medien- und Bankengeschäft tätig. In der Schweiz ist Firtasch unter anderem mit der Rohstoff-Handelsfirma Rosukrenergo aktiv.

(reuters/se)