1. Home
  2. Politik
  3. Venezuelas Parlament wirft Regierung «Staatstreich» vor

Konflikt
Venezuelas Parlament wirft Regierung «Staatstreich» vor

Parlament in Venezuela: Tiefer Graben zwischen Regierung und Opposition. Keystone

Dem Parlament in Venezuela wurde vorige Woche vorübergehend die Kompetenz entzogen. Die Abgeordneten wehren sich mit bitteren Vorwürfen gegenüber der Regierung. Der Machtkampf tobt seit einem Jahr.

Veröffentlicht am 06.04.2017

Inmitten des innenpolitischen Machtkampfs in Venezuela hat das Parlament der Regierung einen versuchten «Staatsstreich» vorgeworfen. Vergangene Woche hatte der regierungstreue Gerichtshof dem Parlament vorübergehend die Kompetenzen entzogen und die Immunität der Abgeordneten aufgehoben. Die Entscheidung wurde später wieder zurückgenommen.

Verantwortlich für den Angriff auf die Legislative seien die sozialistische Regierung von Präsident Nicolás Maduro und der Oberste Gerichtshof, hiess es in einer am Mittwoch verabschiedeten Resolution.

Kampf zwischen Regierung und Opposition seit einem Jahr

Seit über einem Jahr bekämpfen sich das von der Opposition dominierte Parlament und die sozialistische Regierung. Bei einer Demonstration gegen Maduro waren am Dienstag nach Oppositionsangaben über 50 Menschen verletzt worden. Die Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) verurteilte Maduros autoritären Regierungsstil.

(sda/me/mbü)

Anzeige