1. Home
  2. Politik
  3. Weitere 16 Fussball-Funktionäre im Visier

Justiz
Weitere 16 Fussball-Funktionäre im Visier

US-Justizministerin Loretta Lynch: Ermittlungen gegen Fifa ausgeweitet. Keystone

US-Justizministerin Loretta Lynch weitet die Ermittlungen gegen die Fifa aus. 16 weitere Funktionäre sind im Blick, am Morgen sind zwei hochrangige in Zürich festgenommen worden.

Veröffentlicht am 03.12.2015

Das US-Justizministerium ermittelt im Fifa-Korruptionsskandal gegen 16 weitere hochrangige Fussball-Funktionäre. Darunter ist auch der ehemalige Vizepräsident des Weltverbandes, Ricardo Teixeira.

Ferner handelt es sich um den früheren brasilianischen Verbandspräsidenten Marco Polo del Nero und das ehemalige Fifa-Exekutivmitglied Rafael Salguero aus Guatemala.

Zwei Festnahmen in Zürich

Das gab US-Justizministerin Loretta Lynch am Donnerstag an einer Pressekonferenz in Washington bekannt. Am Morgen waren in Zürich die Fifa-Vizepräsidenten Juan Angel Napout aus Paraguay und Alfredo Hawit Banegas aus Honduras in Zürich verhaftet worden. Unter den von den US-Behörden bekanntgegebenen 16 Namen – allesamt Süd- und Mittelamerikaner – sind Napout und Hawit Banegas die einzigen mit derzeit hochrangigen Fifa-Ämtern.

(sda/me)

 

Anzeige