Nord- und Südkorea wollen ihre gemeinsame Sonderwirtschaftszone Kaesong probeweise am Montag wiedereröffnen. Dies teilte das südkoreanische Ministerium für Wiedervereinigung mit.

Nach wachsenden Spannungen zwischen beiden Staaten war der Industriekomplex im April geschlossen worden.

Die Sonderwirtschaftszone liegt auf nordkoreanischem Gebiet. Dort sind mehr als 100 südkoreanische Unternehmen ansässig, in denen hauptsächlich Nordkoreaner beschäftigt werden. Die Zone ist ein wichtiger Devisenbringer für den kommunistischen Norden.

Anzeige

(reuters/rcv/vst)