1. Home
  2. Politik
  3. Zürcher Herzchirurgie hat neuen Chef gefunden

Klinik
Zürcher Herzchirurgie hat neuen Chef gefunden

Herzzentrum Zürich: Im Herbst 2013 wiedereröffnet.   Keystone

Die Zürcher Herzchirurgie ernennt einen neuen Chef: Francesco Maisano soll der neue Direktor der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie am Zürcher Universitätsspital (USZ) werden.

Veröffentlicht am 14.07.2014

Francesco Maisano soll der neue Direktor der Klinik für Herz- und Gefässchirurgie am Zürcher Universitätsspital (USZ) werden. Der 48-Jährige ist der Wunschkandidat für die Nachfolge von Volkmar Falk. Im vergangenen Jahr kam er als Leitender Arzt von Mailand ans USZ.

Der Facharzt für Herz- und thorakale Gefässchirurgie ist Spezialist für Eingriffe an den Herzklappen mittels Katheter. Maisano sei der «Top-Kandidat der Fakultät», sagte Daniel Wyler, Prorektor Medizin und Naturwissenschaften, und bestätigte eine Meldung im «Tages-Anzeiger» vom Montag. Maisano sei ein sehr innovativer, kreativer Forscher und ausgezeichneter Chirurg.

Verhandlungen noch nicht abgeschlossen

Die Verhandlungen sind jedoch noch nicht abgeschlossen. Dies wird laut Wyler noch einige Wochen dauern. Anschliessend muss der neue Chef noch vom Universitätsrat gewählt werden.

Falk wechselt zum 1. Oktober an die Berliner Charité. Um seinen Lehrstuhl und die Klinikleitung rasch zu besetzen und die Nachfolge möglichst nahtlos zu regeln, hatten sich USZ und Universität Zürich (UZH) auf ein beschleunigtes Verfahren geeinigt.

(sda/me/sim)

Anzeige