Eine unternehmerische Tätigkeit ist alles andere als ein Sonntagsspaziergang. Hinter jeder Ecke lauern Gefahren: Cyberangriffe, Datenbetrug und -diebstahl, Technologiemissbrauch, Ausfall von Informationsinfrastrukturen. Dies sind einige der Risiken, die Schweizer Firmen konkret auf dem Radar haben, wie eine aktuelle Auswertung zur Schweiz im Report «Regional Risks for Doing Business 2019» des World Economic Forum in Zusammenarbeit mit dem Versicherer Zurich zeigt.

Auch interessant

Die Einschätzung der grössten Risiken für Schweizer Unternehmen unterscheidet sich stark von denjenigen von Firmen in anderen Ländern. Global steht die Angst vor einer Steuerkrise an oberster Stelle. «Diese Sorge ist in der Schweiz kein Thema», winkt Jörg Bertogg, Head of Commercial Insurance Switzerland bei Zurich, ab. «Die Folgen von innerstaatlichen Konflikten schätzen die Schweizer Firmen hingegen als deutlich riskanter ein als die Firmen im internationalen Durchschnitt. Dies hängt wohl damit zusammen, dass die Schweiz als kleiner und global erfolgreicher Standort stärker exportorientiert ist als viele andere Länder.»