Die Welt erlebt eine nie zuvor da gewesene digitale Revolution, die ausnahmslos alle Märkte und somit natürlich auch den Versicherungsmarkt betrifft. Mit der Digitalisierung ist ein neues Kundenverhalten verbunden. Es ist unsere Pflicht und Aufgabe, unsere Rolle des Generalagenten als Manager, aber auch die Werte, die wir vertreten, zu hinterfragen, um das Bestehen unserer Agenturen dauerhaft zu sichern.

Hoher Qualitätsanspruch bei der Personalrekrutierung

Der wichtigste Erfolgsfaktor für eine Agentur bleibt die Qualität ihrer Mitarbeitenden. Noch bis vor kurzem haben wir bezüglich der Rekrutierung eine Art «Tourismus» oder gar «Migration» der Versicherungsmitarbeiter von einer Gesellschaft zur anderen erlebt. Als Manager unserer Agenturen müssen wir sicherstellen, dass der berufliche Werdegang eines Kandidaten mit dem Image, das wir vermitteln wollen, übereinstimmt.

Mit unseren Kontakten in den kantonalen Verbänden muss es möglich sein, das wirkliche Profil einer Person zu erkennen, davon ausgehend die Kandidatendossiers auszuwählen und die passenden Personen zu rekrutieren. Bei der Auswahl branchenfremder neuer Mitarbeitenden müssen wir uns auf reelle und überprüfbare Qualitätsfaktoren wie Erfahrung, Schulbildungsniveau, verantwortungsbewusstes soziales Engagement stützen und nicht bloss auf die Dicke seines Adressbuches schauen.

Gezielte Ausbildung

Es ist unsere Pflicht, eine qualitativ hochstehende Ausbildung sowohl in der Grund-wie in der Weiterbildung anzubieten. Mit der generellen Einführung von Cicero haben wir bereits einen Schritt in diese Richtung getan, der jedoch zurzeit noch zu zaghaft und nicht genügend auf Spezialisierung ausgerichtet ausfällt. So kommt es, dass sich zahlreiche Mitarbeiter hastig für die letzten Kurse einschreiben, die noch freie Plätze haben, nur weil die Frist für die 60 Credits abzulaufen droht.

Als Manager unserer Agenturen obliegt es uns, die Ausbildungen genau zu planen und die Bedürfnisse gemäss dem Profil jedes Mitarbeiters zu erkennen. Nur so erreichen wir bessere Leistungen bei Kundengesprächen und verleihen der Beratung einen Mehrwert, der uns klar vom digitalen Modell abzuheben vermag.

Verantwortungsbewusste Führung

Sorgfältig ausgewählte und gut ausgebildete Mitarbeitende sind jedoch kein Garant für einen durchschlagenden Erfolg. Es braucht auch die nötigen Ressourcen, um sie während ihrer ganzen Karriere zu führen und zu begleiten. Die Welt der Versicherungen wird sich in Zukunft riesigen Umwälzungen gegenübersehen, sei es durch die Digitalisierung, das Aufkommen neuer Akteure (Google oder Amazon) oder auch die Präsenz von Anbietern umfassender Dienstleistungspakete (wie etwa Finanzierungsmodelle mit integrierter Versicherung bei Autoleasing, Immobilienkrediten, industriellem Leasing). Solche Paradigmenwechsel werden die Rolle unserer Kundenberater verändern, und es ist unsere Pflicht, diese bestmöglich auf die neue Versicherungswelt vorzubereiten.

In dieser Hinsicht tragen wir selber und unsere Kaderleute in den Agenturen eine zentrale Verantwortung, denn nicht alle Mitarbeiter werden die anstehenden Veränderungen locker verarbeiten können. Die neuen Geschäftsmodelle werden alle Hierarchiestufen unserer Unternehmen betreffen.

Klare Ethik

Die ethischen Aspekte und der Moralkodex der Wirtschaftswelt sind von einer schleichenden Auszehrung betroffen. Gegenüber den wenig empfehlenswerten Verhaltensweisen von «Fangios» und anderen «Heissspornen der Versicherungsbranche», welche die Kunden alles Mögliche und Unmögliche unterschreiben lassen, müssen wir die Garanten einer strikten Anwendung unserer deontologischen Prinzipien sein. In diesem Sinne ist es unsere Pflicht, den Transfer bestimmter Risiken abzulehnen, wenn wir sehen, dass dies zum Nachteil unseres Kunden wäre.

Auch eine gute Verständigung unter den Mitgliedern der Regionalverbände trägt dazu bei, dieses Übel einzudämmen und unsere Branche vor einem negativen Image zu schützen.

Fazit

Die auf uns zukommenden Umwälzungen in den verschiedenen erwähnten Bereichen werden alle Stufen unserer Generalagenturen spürbar beeinflussen. Zu den wichtigsten zukünftigen Prioritäten für uns als Verantwortliche gehören die Stärkung unserer Führung und die Gewissenhaftigkeit unseres Managements. Denn die Anwendung und Einhaltung der gleichen Regeln durch alle Marktteilnehmer ist die absolute Grundbedingung dafür, dass uns sowohl Kunden wie Mitarbeiter als Partner und Vertrauenspersonen wahrnehmen, auf die sie sich auch in den kommenden Jahren stützen können.

Eric Marchal ist Kassier des Walliser SVVG-Regionalverbands sowie Generalagent bei der Allianz Schweiz in Martigny VS.