Nach der Finanzkrise musste sich eigentlich jedes Finanzunternehmen fragen, wie es sich für die kommenden Jahre aufstellen möchte. Für einige war rasch klar, dass sie eine längere Phase von tiefen Zinsen vor sich hatten. Zusätzlich zeichnete sich schon ab, dass die Kapitalvorschriften immer strenger und es deutlich schwieriger werden würde, im klassischen Versicherungsgeschäft weiterhin erfolgreich zu wachsen.

Ausführliche Gedanken, wie sie sich in diesem Umfeld aufstellen wollen, machte sich Swiss Life. Das Unternehmen beschloss schon früh, die Erträge noch breiter zu diversifizieren und insbesondere das Vermögensverwaltungsgeschäft stärken zu wollen. Andere Versicherungen sind diesem Beispiel inzwischen gefolgt, allerdings mit einem deutlichen zeitlichen Abstand.